Gestresstes Pferd
Kategorie: Ja! Bodenarbeit

Kategorie: Ja! Bodenarbeit

Carey Auge Slider

Du willst ein feines Pferd? Von der Kraft der leisen Töne

Stell dir vor deine Freundin rennt auf dich zu und brüllt dir das “Hallo” laut ins Ohr. Dann redet sie die ganze Zeit auf dich ein, in einer Lautstärke die einfach nur stressig ist. Anschließend klopft sie dir fest auf den Rücken, weil sie beigeistert ist von dem, was du ihr gerade erzählst. Du erschrickst fast, weil es so plötzlich kommt und gut fühlt es sich auch nicht wirklich an. Dann wundert sie sicher, dass du immer weiter weggehst, dass du irgendwann nur noch auf ihr “Hallo” hörst, wenn sie brüllt. Und jetzt stellt sich die Frage, ob du wirklich wie diese Freundin für dein Pferd sein willst? Willst du ein feines Pferd? Dann will ich dir jetzt von der Kraft der leisen Töne erzählen

Klicken & Lesen »
Clickern Sady positive Verstärkung Zirkuslektionen - dehnen

Ehrlich Motiviert? Eine Zusammenfassung zu Thema Clickern

Stell dir vor dein Pferd läuft mit gespitzten Ohren auf dich zu. Es kann es kaum erwarten, bis du das Gatter öffnest und es von der Koppel holst. Es läuft motiviert und begeistert mit dir mit und wenn ihr die Halle betretet, hat es sofort ganz viele Ideen im Kopf, was ihr heute alles zusammen anstellen könntet. Ein wunderschöner Gedanke. Der Gedanke, dass das Pferd hochmotiviert, begeistert und freiwillig mit dem Menschen geht, dass es mit einem freudigen Gesichtsausdruck in der Freiarbeit um dich herumhüpft. Genau das hört man immer wieder von Menschen, die ausschließlich mit positiver Verstärkung arbeiten

Klicken & Lesen »
Fokus Pferdetraining

Her mit dem Fokus! Das alles verändernde “Hilfsmittel” im Pferdetraining

Du läufst los, dein Pferd läuft los. Du bleibst stehen und dein Pferd bleibt stehen. Fast immer… Du reitest dein Pferd und nur durch die Gewichtsverlagerung geht es in ein wunderschönes Schulterherein oder stoppt auf ein leises Ausatmen. Meistens… Dein Pferd kann perfekt Hufe geben? Aber immer nur dann, wenn der Hufschmied nicht da ist? Dein Pferd kann auch wahnsinnig lieb und brav am Putzplatz stehen. Jeden Tag… Aber wenn der Tierarzt kommt irgendwie nicht mehr so gut? Diese kleinen und großen Momente kennen alle Pferdemenschen und sie haben meistens eine ganz bestimmte Ursache.

Klicken & Lesen »
Horsemanship einfach

Was ist gutes Horsemanship?

Die einen schwingen das Rope, die anderen streicheln, die dritten geben Leckerli, die vierten finden Leckerli doof, die nächsten „pieksen wie ein Stachelschwein“ und wieder andere treiben das Pferd gerne

Klicken & Lesen »
kappzaum-pferd-slider

Kappzaum Training! Alles was du wissen musst – inklusive Übungstipp

Du willst ein schwungvolles Pferd. Ein Pferd, das von der Hinterhand durch den Rücken bis in Hals und Nacken durchlässig ist und entspannt in Stellung und Biegung laufen kann? Dann musst du mit deinem Pferd arbeiten – am Boden und an der Hand. Das ist der erste Schritt zur Versammlung. Du brauchst dafür nur ein bisschen Geduld, feine kleine Schritte und einen Kappzaum.

Klicken & Lesen »
Richtig Bodenarbeit

Nur 10 Minuten täglich! Wie Bodenarbeit Vertrauen und Losgelassenheit stärkt

Bodenarbeit ist der Uhu, der dich und dein Pferd zusammenkleben kann. Bodenarbeit ist die beste Vorbereitung für dein Pferd auf das Reiten, es ist die Basis für die Beziehung zwischen Pferd und Mensch, es ist die Grundschule und das Gymnasium, es ist nicht nur das Sahnehäubchen auf dem Eisbecher ist ist der ganze Becher. Dabei reichen nur 10 Minuten am Tag – vor dem Reittraining zum Beispiel, um Bindung und Vertrauen immens zu fördern. Nur 10 Minuten, damit du und dein Pferd euch besser versteht.

Klicken & Lesen »
Kenzie Dysli Freiheitsdressur

Freiheitsdressur mit Kenzie Dysli: Wie Pferde fühlen, denken und was sie brauchen

Ein leises Schnalzen und das Pferd trabt an. Kein Halfter, kein Zaumzeug, kein Halsring. Ein Schritt nach rechts und das Pferd bewegt sich nach rechts. Ohne alles. Leicht, aufmerksam, mit gespitzten Ohren. Kenzie und ihre Pferde bewegen sich auf dem Platz im Gleichklang. Es ist wie ein Tanz. Im gleichen Takt, klar und leicht. Es ist keine Zauberei, es ist einfach eine Frage der richtigen Kommunikation. Kenzie Dysli erklärt im Video, wie Freiheitsdressur funktioniert

Klicken & Lesen »
Bodenarbeit Seil

Bodenarbeit: Wann Tierversuche mit dem Pferd super sind

Wir machen heute Tierversuche. Das ist auch vollkommen in Ordnung. Ausnahmsweise sind Tierversuche erlaubt. Es ist auch vollkommen egal, ob du Veganer, Vegetarier oder Fleischesser bist. Egal auch, ob du Eco, Öko oder Loha bist. Du kannst fröhlich mit mir zusammen Tierversuche machen. Warum? Weil sie dich und dein Pferd zusammenbringen.

Klicken & Lesen »
BA-LROP-PS370 Sanftes Lead Rope Brockamp

How to „Knotenhalfter“: Wie du das Knotenhalfter richtig anlegst

Knotenhalfter sind wie Yin und Yang. Sie haben eine feine und eine starke Seite. Knoten und Bänder haben eine Wirkung auf dein Pferd. Das kann dir sehr gut helfen bei der Bodenarbeit, weil du sehr feine Signale über das Halfter senden kannst. Wenn du das immer im Hinterkopf hast, sanft damit umgehst und das Knotenhalfter auch richtig nutzt, ist das Knotenhalfter ein toller Trainingspartner für dich und dein Pferd. Das “wie” erkläre ich dir heute mit Hilfe einer Knotenhalfter-Expertin.

Klicken & Lesen »

Bist du ein Stressfaktor? Wie du interessant für dein Pferd bleibst

Du läufst los und Dein Pferd tut es auch. Du läufst nach links und Dein Pferd folgt Dir. Du läufst betont etwas langsamer oder schneller und Dein Pferd passt die Geschwindigkeit. Du stoppst und Dein Pferd stoppt. Dein Pferd spiegelt Dich. Das sind wahnsinnig schöne Momente. Es folgt dir. Aber nur weil Du einen Plan hast, weil Du weißt, was Du tust und weil Du spannend bist.

Klicken & Lesen »
Petra, Todt

Bist du für dein Pferd ein Clown?

Stell Dir vor, Du bist Dein Pferd. Dann stell Dir einen bunten und lauten Clown vor. Clowns sind unberechenbar. Er springt rechts und links vor Dir herum. Er schreit und dann ist er wieder ruhig. Dabei wedelt er immer mal wieder mit einem Arm oder einem Seil. Dann winkt er, um dich dann wegzustossen. Manchmal klopft er auf deine Schultern. Das ist unangenehm. Aber er lächelt dabei nett. Dann gibt er Dir eine Karotte, weil Du auf ihn zuläufst, im nächsten Moment brüllt er Dich aber an, wenn Du auf ihn zuläufst. Das Ergebnis? Du hast keine Ahnung, was dieser verrückte Kerl eigentlich von dir will. Wie auch? Ich weiß, dass ich kein verrückter Clown sein will. Du auch?

Klicken & Lesen »

Bist du ein Egoist? Frag nicht, was dein Pferd für dich tun kann…

Nicht Dein Pferd muss Dich verstehen. Du musst Dein Pferd verstehen. Beim Horsemanship und bei der Freiheitsdressur geht es darum, dass wir Menschen lernen an uns zu arbeiten. Pferde sind Meister in kleinen Gesten, in Körpersprache und sie reden eigentlich den ganzen Tag. Wir Menschen sind leider Meister der großen Gesten und der lauten Worte. Wenn wir wollen, dass die Pferde mit uns arbeiten, müssen wir an in aller erster Linie uns arbeiten. Wie das geht, erfährst Du im Artikel.

Klicken & Lesen »