Deutsches Reitpferd

⏱️

Der ganze Artikel für dich auf einen Blick

Das Deutsches Reitpferd ist keine eigenständige Rasse, sondern ein Oberbegriff für Warmblüter, die in Deutschland gezüchtet werden.

Das Deutsche Reitpferd: Ein Oberbegriff für Warmblüter

Als Deutsches Reitpferd gelten verschiedene Warmblutrassen, die in Deutschland gezüchtet werden.

Größe

Deutsche Reitpferde haben ein Stockmaß zwischen 1,58 und 1,70 Metern.

Farbe

Es gibt sie in allen Farben.

Die Rassen

Folgende Rassen zählen zum Deutschen Reitpferd:

Bayerisches Warmblut, Deutsches Sportpferd, Hannoveraner, Holsteiner, Mecklenburger Warmblut, Oldenburger, Rheinisches Warmblut, Senner Pferd, Trakehner, Westfale, Württemberger Warmblut und Zweibrücker Warmblut.

Nicht mehr gezüchtet werden das Hessische und das Brandenburger Warmblut, das Sachsen-Anhaltiner sowie das Sächsische und das Thüringische Warmblut. Diese Rassen sind in anderen Zuchtverbänden aufgegangen.

Das Zuchtziel

  • Deutsche Reitpferde sind edel und großlinig mit einem korrekten Körperbau.
  • Die Bewegungen sollen schwungvoll, raumgreifend und elastisch sein.
  • Das Pferd soll rittig sein und sich wegen seines Charakters und Temperaments für alle Sparten des Sports eignen. Ziel ist also ein vielseitiges, gesundes und freundliches Pferd.

Was für Dich?
Feines Pferdewissen für Pferdefreunde

Wie hilfreich findest du diesen Beitrag?

Bitte klick auf die Sterne zum Bewerten.

Durchschnittliche Bewertung: 0 / 5. Stimmenzahl: 0

Noch keine Bewertungen - was meinst du?

Oh je, wie schade, dass dir der Text nicht weitergeholfen hat.

Was stimmt denn nicht damit?

Magst du uns sagen, was gefehlt hat, oder was du erwartet hast? Was müsste der Text liefern, um dir weiterzuhelfen?

Wen könnte er interessieren? Leite ihn jetzt weiter:

… und natürlich darfst du gerne auf diese Seite verlinken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.