Warlander Slider

Warlander

⏱️

Der ganze Artikel für dich auf einen Blick

W wie Warlander
Warlander

Der Warlander ist die Kreuzung zwischen iberischen Pferden und Friesen und stammt aus
Australien.

Warlander Facts
Warlander - die wichtigsten Facts auf einen Blick

Typische Anatomie

Die Rasse erreicht ein Stockmaß zwischen 1,50 und 1,65 Zentimetern.

Der Warlander ist ein barockes, kompaktes Reitpferd mit harmonischen Proportionen.
• Er hat einen edlen, ausdrucksvollen Kopf mit auch konvexem Profil.
• Der bemuskelte und gewölbte Hals setzt hoch an.
• Die Schulter ist lang und schräg, der Widerrist prominent.
• Der Rücken ist geschwungen und gut bemuskelt, die Kruppe nicht zu kurz.
• Die Beine haben große Gelenke und große Hufe.
• Mähne und Schweif sind üppig.
• Der Warlander bewegt sich im Takt, leichtfüßig und geschmeidig.

Typische Fellfarben

Es gibt alle Farben und Abzeichen.

Typischer Charakter

Die Rasse gilt als
ausgeglichen und gutmütig, gleichzeitig willig und leistungsbereit. Die Pferde sind intelligent
und lernen gern.

Typische Einsatz möglichkeiten

Der Warlander ist ein vielseitiges Pferd, das sich für anspruchsvolle Dressur und Lektionen
der Hohen Schule anbietet, aber auch als Allrounder und Familienpferd.

Zuchtgeschichte

Der Warlander ist eine australische Rasse, die den barocken Pferdetyp perfektionieren will.
Die erste Kreuzungen zwischen Friesen und iberischen Pferden, Pura Raza Español und
Lusitanos, fanden in den 1990er Jahren statt. Heute wird in Reinzucht gezüchtet.
In Deutschland gibt es eine Zucht in Franken, die unter dem Bayerischer Zuchtverband für
Kleinpferde und Spezialpferderassen e.V. stattfindet. Außerdem gibt es die Warlander
Studbook Society (WSS) in Morley, Australien.

Was für Dich?
Feines Pferdewissen für Pferdefreunde

Wie hilfreich findest du diesen Beitrag?

Bitte klick auf die Sterne zum Bewerten.

Durchschnittliche Bewertung: 0 / 5. Stimmenzahl: 0

Noch keine Bewertungen - was meinst du?

Oh je, wie schade, dass dir der Text nicht weitergeholfen hat.

Was stimmt denn nicht damit?

Magst du uns sagen, was gefehlt hat, oder was du erwartet hast? Was müsste der Text liefern, um dir weiterzuhelfen?

Wen könnte er interessieren? Leite ihn jetzt weiter:

… und natürlich darfst du gerne auf diese Seite verlinken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.