Das Hessische Warmblut war bis 2009 eine eigene Rasse. Dann ging der Zuchtverband in jenem des Hannoveraners auf.

Größe

Das Hessische Warmblut erreicht ein Stockmaß zwischen 163 und 175 Zentimetern.

Farbe

Es gibt alle Grundfarben wie Braune, Füchse, Rappen und Schimmel, aber auch Schecken.

Körperbau und Talente

Das Hessische Warmblut ist ein ideales Reitpferd mit einem muskulösen, großen und eleganten Körper. Es steht im Rechteck und hat ein stabiles Fundament.

  • Der Kopf ist gerade und gefällig, der Hals lang.
  • Der Widerrist ist ausgeprägt, der Rücken mittellang, leicht geschwungen und stabil.
  • Die gut bemuskelte Kruppe fällt leicht ab.

Das Hessische Warmblut hat schwungvolle Gangarten und Talent am Sprung. Es ist ein gutes Dressur- und Springpferd, das auch im Sport eingesetzt wird. Die Rasse gilt als sensibel, intelligent und leistungsbereit bei einem ausgeglichenen und freundlichen Temperament, das auch für Anfänger geeignet ist.

 

Zucht des Hessischen Warmbluts

Die Geschichte des Hessischen Warmbluts geht zurück auf die Gründung des Hessischen Landgestüts Dillenburg im Jahr 1770. Damals sollte ein schweres Arbeitspferd gezüchtet werden. 1962 wandelte sich die Zucht hin zu einem modernen Sportpferd. Die Rasse geht auf ostfriesische und Oldenburger Hengste zurück und wurde mit Englischen Vollblütern, Hannoveranern und Westfalen veredelt. 2005 schließlich schloss sich der Verband Hessischer Pferdezüchter dem Hannoveraner Verband an. 2009 ging die Zucht vollständig in diesem Verband auf.

3 Tipps für mehr Wow mit deinem Pferd

Registriere dich einfach, klick die Bestätigugsmail – und schon bekommst du den Download-Link.

Du magst keinen Spam? Wir auch nicht. Deshalb bekommst du von uns nur Inhalte rund um die Pferdeflüsterei – und kannst dich jederzeit mit nur einem Klick austragen.