Drum Horse

⏱️

Der ganze große Artikel für dich auf einen Blick

Das Drum Horse ist eine Kreuzung aus den Rassen Shire Horse, Clydesdale und Irish Cob. Die kräftigen Pferde kamen und kommen als Pauken- und Prunkpferde in den Musikkapellen der königlichen Kavallerie England zum Einsatz – daher der Name.

Größe

Das Stockmaß eines Drum Horse liegt zwischen 154 und 180 Zentimetern.

Farbe

Es gibt Drum Horses in allen Grundfarben und Scheckungen.

Körperbau und Wesen

Drum Horses sind schwere wie athletische Arbeitspferde, kräftig genug, die Pauken zu tragen, die rund 150 Kilo wiegen, aber auch elegant genug für eine schöne Erscheinung auf Paraden. Ihr Reiter muss dabei die Hände für die Pauke frei haben – die Zügel lenkt er mit den Beinen. Deswegen braucht ein Drum Horse ein ausgeglichenes Temperament.

Die Pferde sollen genügsam, aber großrahmig sein – Kötenbehang und volles Langhaar sind erwünscht.

Die Zucht der Drum Horses

Ein Drum Horse benötigt bestimmte Blutanteile, um ins Zuchtbuch aufgenommen zu werden: Der Anteil der Rassen Irish Cob, Clydesdale und Shire Horse darf 87 Prozent nicht übersteigen, die Cob-Anteile nicht geringer als 12,5 Prozent sein.

Bis 2006 gab es kein Ursprungszuchtbuch für die Rasse. Sie ist überwiegend in England vertreten, wo das British Royal Drum Horse, das Prunkpferd des Königshauses, eine besondere Rolle spielt und auf Wunsch der Queen gezüchtet wird.

Hat dir dieser Artikel weitergeholfen? Oder findest du, dass ihn deine Pferdefreunde unbedingt lesen müssen?

Teile ihn gerne weiter:

Was denkst du über dieses Thema?