Lusitano

Lusitano

⏱️

Der ganze Artikel für dich auf einen Blick

L wie Lusitano
Lusitano

Der Lusitano ist ein elegantes und vielseitiges iberisches Pferd aus Portugal, das für den Stierkampf gezüchtet wurde und wird.

Katja Baldauf auf Lusitanowallach Tango
Lusitano Facts
Lusitano - die wichtigsten Facts auf einen Blick

Typische Anatomie

Der Lusitano erreicht ein Stockmaß zwischen 1,55 und 1,65 Metern.

Der Lusitano ist ein mittelgroßes Pferd und steht im Quadrattyp.
• Er hat einen langen Kopf oft mit Ramsnase, große Augen und eher kleine Ohren.
• Der Hals ist mittellang und gebogen.
• Die Schultern sind schräg und lang.
• Der Rücken ist kurz mit gut ausgeprägtem Widerrist.
• Die muskulöse Kruppe hat eine kräftige Lendenpartie und fällt leicht ab.
• Die Beine sind kräftig mit guten, stabilen Gelenken.
Der Lusitano hat raumgreifende Gänge. Manche zeigen Knieaktion oder seitliches Bügeln der Vorderbeine.

Typische Fellfarben

Es gibt ihn in alle Grundfarben. Selten sind Rappen, Cremellos und Falben, Schecken sind nicht erlaubt.

Typischer Charakter

Der Lusitano gilt als sehr menschenbezogen, arbeitswillig und gelehrig. Er ist vielseitig, bringt viel Talent für die Dressur und vor allem die Lektionen der Hohen Schule mit, kann aber auch gut springen und wird gefahren. Als Stierkampfpferd ist der Lusitano äußerst reaktionsschnell, wendig und mutig. Besonders bekannt ist die Rasse aus der Disziplin der Working Equitation. Der Lusitano bringt eine sehr gute Rittigkeit mit – wegen seines
Temperaments und seiner Sensibilität ist er aber kein Anfängerpferd.

 

 

Typische Einsatz möglichkeiten

Der Lusitano ist eng mit dem Andalusier verwandt und auch der Berber nahm Einfluss auf die Rasse. Anders als der P.R.E. ist er für den berittenen Stierkampf gezüchtet worden, während König Philipp V. diesen in Spanien verbot, weswegen sich die Ausrichtung der Andalusier Zucht veränderte.
Der Lusitano ist ein Pferd, das seit Jahrhunderten für den Nahkampf selektiert wurde, aber auch als Hirten- und Rinderpferd eingesetzt wurde. Auf einen guten Charakter und Nervenstärke wurde viel Wert gelegt. Der moderne Lusitano geht auf die Züchter Manuel Tavares Veiga, Ruy d’Andrade und João Núncio zurück. Es gibt etwa 10000 eingetragene, reinrassige Lusitanos. Das Zuchtbuch führt der APSL (Associação Portuguesa de Criadores
do Cavalo Puro Sangue Lusitano). Es wurde 1967 gegründet.

Was für Dich?
Feines Pferdewissen für Pferdefreunde

Wie findest du diesen Artikel?

Wie findest Du diesen Artikel?

Wen könnte er interessieren? Leite ihn jetzt weiter:

… und natürlich darfst du gerne auf diese Seite verlinken.

Was denkst du über dieses Thema?

3 Tipps für mehr Wow mit deinem Pferd

Registriere dich einfach, klick die Bestätigugsmail – und schon bekommst du den Download-Link.

Du magst keinen Spam? Wir auch nicht. Deshalb bekommst du von uns nur Inhalte rund um die Pferdeflüsterei – und kannst dich jederzeit mit nur einem Klick austragen.