Furioso-North Star

⏱️

Der ganze große Artikel für dich auf einen Blick

Der Furioso-North Star ist eine Pferderasse aus Ungarn und ein Halbblut. Der Name geht auf die Gründungshengste der Rasse zurück.

Größe

Der Furioso erreicht ein Stockmaß von etwa 1,65 Metern.

Farbe

Es gibt überwiegend Braune und Rappen. Weiße Abzeichen sind selten.

Körperbau und Charakter

Der Furioso ist ein mittelgroßes, kräftiges Reitpferd. Er hat gute Gänge, ist ausdauernd und schnell. Er steht im Warmbluttyp, hat aber auch Merkmale des Englischen Vollbluts.

  • Der Kopf ist mittelgroß mit geradem Profil und feinen Ohren.
  • Der Hals ist lang, leicht im Genick mit einem starken Ansatz.
  • Die Schultern sind lang und schräg, der Widerrist ist ausgeprägt und reicht in den Rücken hinein. Dieser ist lang.
  • Die Kruppe ist relativ gerade mit einem hoch angesetzten Schweif.
  • Die Gliedmaßen sind trocken und hart.
  • Der Furioso hat einen raumgreifenden, mühelosen Trab und eine mittlere Aktion in der Bewegung.

Ursprünglich für die Kavallerie gezüchtet, ist der Furioso-North Star heute ein sportlicher Allrounder und ein guter Partner für ambitionierte Freizeitreiter. Er macht in der Vielseitigkeit und der Jagd eine hervorragende Figur, geht Dressur, Springen und vor leichten Kutschen, wo ihm sein ausdauernder Trab zugute kommt. In Ungarn wird der Furioso von den Czikos, den Viehhirten, eingesetzt. Bekannt ist er auch durch Stuntreiterei auf Shows. Die Rasse ist sehr nervenstark, hat aber Temperament und ist sehr leistungsbereit. Furiosos lernen schnell. Sie gelten als unkompliziert im Umgang.

Die Zuchtgeschichte

Bereits im 19. Jahrhundert begann man im Gestüt Mezöhegyes, dem Zentrum der ungarischen Halbblutzucht, harte Kavalleriepferde zu züchten. Dabei wurden Stuten der Rassen Mecklenburger, Trakehner und Noniusz mit Vollbluthengsten gekreuzt. Die Pferde sollten elegant, leistungsfähig und vielseitig sein. Die Stammhengste  der neuen Rasse wurden die Vollblüter Furioso und Northstar, die vor allem Noniusz-Stuten deckten.

Die Furioso-Linie setzte sich durch, die Rasse formte sich in den 1860er Jahren und wurde einheitlicher im Erscheinungsbild und im Charakter. Heute gibt es nicht mehr viele Furiosos: In Ungarn sind 80 Hengste und etwa 500 Zuchtstuten registriert.

Hat dir dieser Artikel weitergeholfen? Oder findest du, dass ihn deine Pferdefreunde unbedingt lesen müssen?

Teile ihn gerne weiter:

Was denkst du über dieses Thema?