Gotland-Pony

Das Gotland-Pony stammt von der gleichnamigen schwedischen Insel in der Ostsee. Dort lebt es halbwild im Herdenverband.

Gotland-Pony: Die eigenwilligen Schweden

Gotland-Ponys sind ursprüngliche Tiere, die wohl gemeinsame Ahnen mit Huzulen und Koniks teilen. Sie werden als Reitponys für Kinder genutzt, haben aber durchaus ihren eigenen Willen.

Größe

Das Gotland-Pony hat ein Stockmaß zwischen 122 und 134 Zentimetern.

Farbe

Das Gotland-Pony sind Braune, Füchse, Schimmel und Rappen. Es gibt aber auch die Farben Isabell und Mausfalbe. Die meisten Ponys sind dunkel.

Aussehen: Zierlich und kompakt

Das Gotland-Pony ist ein zierliches Pony.

  • Es hat einen kleinen Kopf mit großen Augen, rundlichen Ohren und einem geraden Profil.
  • Der Hals ist recht kurz und hoch angesetzt.
  • Die Schulter sind flach, der Widerrist nicht besonders ausgeprägt, die Brust nicht zu breit.
  • Gotland-Ponys haben einen kurzen, tragfähigen Rücken und eine ebenfalls kurze, steile Kruppe mit tief angesetztem Schweif.
  • Die Beine sind schlank und mittellang, die Fesseln eher kurz und manchmal steil. Die Hufe sind hart.

Charakter: Intelligent und gelehrig

Das Gotland-Pony ist intelligent und lernt sehr schnell. Es hat einen freundlichen Charakter, ist ausdauernd und hart. Dennoch sagt man ihm auch einen starken Eigenwillen nach. Deswegen sind Gotland-Ponys keine optimalen Anfängerpferde.

Insgesamt besitzen die Ponys solide Grundgangarten und zeichnen sich durch ihr Springtalent aus. Sie werden deswegen gern als Freizeitpferde und Kinderponys eingesetzt, aber auch vor der Kutsche und als Nutzpferd.

Zuchtgeschichte einer ursprünglichen Rasse

Gotland-Ponys ähneln anderen ursprünglichen Ponyrassen wie den Huzulen oder den Koniks. Deswegen vermutet man gemeinsame Ahnen. Die Gotland-Ponys von der gleichnamigen schwedischen Insel waren eher robuste, grobere Tiere. Im 19. Jahrhundert kam dann der Einfluss von Arabern und Welsh-Ponys hinzu. Eingesetzt wurden die Ponys, die zum Allgemeingut zählten, von Bauern in der Landwirtschaft. Da Gotland ein Naturschutzgebiet ist, leben die Ponys dort überwiegend wild. Seit 1984 ist die Rasse anerkannt.