Cartujano

⏱️

Der ganze Artikel für dich auf einen Blick

Cartujano Facts
C wie Cartujano
Cartujano

Der Cartujano, auch Kartäuser genannt, ist eine Zuchtlinie des P.R.E., die wegen ihrer
Eigenständigkeit als eigene Rasse gilt und den alten, barocken Pferdetyp verkörpert.

Cartujano - die wichtigsten Facts auf einen Blick

Typische Anatomie

Der Cartujano erreicht ein Stockmaß zwischen 1,50 und 1,65 Metern.

Typische Fellfarben

Cartujanos sind meist Schimmel.

Körperbau und Talente

Der Cartujano ist kompakt und muskulös mit einer hohen Aufrichtung, dabei etwas kleiner
und leichter als der P.R.E. Er hat ein gerades oder leichtes Ramsprofil und große,
auseinanderstehende Augen.
Die Rasse bringt großes Talent für die Dressur und die Hohe Schule mit. Sie gilt als feurig,
stolz und ehrlich, als intelligent, fleißig und nervenstark. Besonders betont wird ihre
Freundlichkeit dem Menschen gegenüber und ihre Sanftmut.

Zuchtgeschichte

Der Cartujano geht wohl auf Sorraias, Berber und andere einheimische Pferde Spaniens
zurück. Im Mittelalter wurden Pferde vor allem von adeligen Familien gezüchtet. Weil
Kirchensteuer nicht bezahlt wurde, gelangte ein bekannter Hengst in den Besitz der
Kartäusermönche von Cartujo, einem Dorf bei Jerez de la Frontera. Ihre Zucht etablierte sich
entweder bereits im 15. Jahrhundert oder um 1730. Die Mönche strebten den Erhalt des
spanischen Pferdes in Reinzucht an und widerstanden den Wünschen von König und später
Napoleon nach Kreuzungen zur Zucht von schwereren Pferden. Damit erhielten sie den
Pferdebestand aufrecht, bis es 1834 zu einer Verstaatlichung der kirchlichen Güter kam. Das
Gestüt wurde 1835 geschlossen und die Pferde an Züchter der Region gegeben. 1990
wurde beschlossen, die Kartäuser als Kulturgut zu bewahren. Gezüchtet wird die Rasse
heute in Privatgestüten und dem Staatsgestüt von Jerez de la Frontera. Rein gezogene
Cartujanos gibt es wohl nicht mehr, aber P.R.E., die über rund 95 Prozent Blutanteil verfügen
und dem Typ des Kartäusers entsprechen. Der Cartujano beeinflusste andere Rassen wie
Lusitano, Altér Real oder Lipizzaner

Was für Dich?
Feines Pferdewissen für Pferdefreunde

Wie findest du diesen Artikel?

Wie findest Du diesen Artikel?

Wen könnte er interessieren? Leite ihn jetzt weiter:

… und natürlich darfst du gerne auf diese Seite verlinken.

Was denkst du über dieses Thema?

3 Tipps für mehr Wow mit deinem Pferd

Registriere dich einfach, klick die Bestätigugsmail – und schon bekommst du den Download-Link.

Du magst keinen Spam? Wir auch nicht. Deshalb bekommst du von uns nur Inhalte rund um die Pferdeflüsterei – und kannst dich jederzeit mit nur einem Klick austragen.