Österreichisches Warmblut

Österreichisches Warmblut

⏱️

Der ganze Artikel für dich auf einen Blick

Ö wie Österreichisches Warmblut
Österreichisches Warmblut - die wichtigsten Facts auf einen Blick

Das Österreichische Warmblut geht auf das Altösterreichische Warmblut zurück. Es ist ein
mittelgroßes Sportpferd, das für die Dressur und Springen gezüchtet wird.

Typische Anatomie

Das Österreichische Warmblut zwischen 1,64 und 1,68 Meter groß.

Typische Fellfarben

Es kommt in allen Farben vor.

Typischer Charakter

Das Österreichische Warmblut ist großlinig und korrekt gebaut.
• Es bringt ein gutes Springvermögen und eine gute Bewegungsqualität mit und ist
deswegen ein vielseitiges Reitpferd.
• Gewünscht werden außerdem Rittigkeit, ein ausgeglichenes Temperament und ein
freundliches Wesen.
• Das Österreichische Warmblut gilt als leistungsbereit.

Typische Einsatzmöglichkeiten

Die Warmblutzucht in Österreich wechselte mit dem Lauf der Geschichte und baute schon
immer auf importierten Pferden auf. Die Zucht des Altösterreichischen Warmbluts als hartes,
schnelles und ausdauerndes Pferd für Kavallerie und Militär wurde Ende des 18.
Jahrhunderts durch Kaiser Joseph II. beauftragt. Es entstanden Halbblüter aus Stämmen der
Hengste Furioso-North Star, Gidran, Przedswit und Nonius. In der Donaumonarchie
entwickelten sich in der Folge zahlreiche staatliche Gestüte, das bekannteste davon Radautz
im heutigen Rumänien. Nach dem Ersten Weltkrieg wurden viele dieser Pferde nach Ungarn
und Tschechien abgegeben, nach dem Zweiten Weltkrieg befand sich der Restbestand der
Rasse im Bundesgestüt Piber. In der Folge wurde vermehrt mit deutschen Rassen wie
Hannoveranern gezüchtet. Heute wird das Österreichische Warmblut überwiegend privat
gezüchtet. Es gibt nur noch wenige Pferde mit altösterreichischen Blutanteilen, und etwa
2500 Zuchtstuten und 80 Hengste. Veredelt wird mit Vollblütern und Trakehnern.

Mehr über die bunte Welt der Pferde erfährst du HIER in unserem Pferde Lexikon.

Was für Dich?
Feines Pferdewissen für Pferdefreunde

Wie hilfreich findest du diesen Beitrag?

Bitte klick auf die Sterne zum Bewerten.

Durchschnittliche Bewertung: 0 / 5. Stimmenzahl: 0

Noch keine Bewertungen - was meinst du?

Oh je, wie schade, dass dir der Text nicht weitergeholfen hat.

Was stimmt denn nicht damit?

Magst du uns sagen, was gefehlt hat, oder was du erwartet hast? Was müsste der Text liefern, um dir weiterzuhelfen?

Wen könnte er interessieren? Leite ihn jetzt weiter:

… und natürlich darfst du gerne auf diese Seite verlinken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.