Reiterpension Marlie - Wolfgang Marlie Freiarbeit
Kategorie: Pferdeexperten

Kategorie: Pferdeexperten

Reiterpension Marlie - Wolfgang Marlie Freiarbeit

Vertrauen durch Halt und Halt durch Treiben: Wolfgang Marlie im Interview

Was macht gutes Pferdetraining aus? Wie sollen wir uns dem Pferdannähern und was brauchen die Pferde wirklich von uns? Klarheit? Sanftmut? Achtsamkeit? Stärke? Wie sieht diese Stärke aus und wieviel davon müssen wir zeigen. Das sind Fragen, die alle Pferdemenschen vermutlich immer wieder umtreiben. Jeder gibt darauf eine andere Antwort. Letztlich ist vieles im Pferdetraining vermutlich zutiefst individuell.

Klicken & Lesen »
Reiterpension Marlie - Wolfgang Marlie Freiarbeit

Pas de deux! Wie wir die Pferde zum Tanz bitten können

Stell dir vor du stehst am Rande einer Tanzfläche. Die Musik startet, der Takt bebt zart unter deinen Füßen und einer der Menschen im Raum bewegt sich auf dich zu. Du kennst ihn nicht oder vielleicht kennst du ihn auch schon länger – das ist eigentlich egal. Stell dir einfach das Gefühl vor, wie du da stehst und wartest bis du aufgefordert wirst. Stell dir vor, dass dieser Mensch vor dir steht. Er reicht dir die Hand und bittet dich freundlich zum Tanz. Wie fühlt sich das an?

Klicken & Lesen »
Blog-Slide-Kati Jungpferde Kurs

Wie ein harmonischer Start mit dem Jungpferd gelingt

Jungpferde sind mein Herzensthema – nicht nur, weil ich eine Jungstute habe, sondern auch weil es so unglaublich wichtig ist, wie wir den Einstieg der Pferde in das Leben mit uns gestalten. Nicht zu früh zum Beispiel. Leider passiert das immer wieder. Dann wollen viele oft zu viel auf einmal und vergessen dabei ganz, dass für das Pferd jeder kleinste Schritt unglaublich viel Mut und Vertrauen bedeutet. Es „macht“ etwas mit der Seelenwelt eines Pferdes, wenn wir es zu einem Reitpferd ausbilden. Deswegen finde ich wichtig, dass wir geduldig Schritt für Schritt vorgehen und dass Vertrauen und Kommunikation zwischen Pferd und Mensch stimmen. Dann kann das Anreiten auch ruhig und entspannt ablaufen.

Klicken & Lesen »
Shiatsu Pferd Massage

Shiatsu Massage fürs Pferd: Weil sie Körper und Seele des Pferdes gut tut

Körper und Seele gehören zusammen. Bei uns Menschen genauso wie bei den Pferden. Katharine Dohlen von PFERDESHIATSU.com erzählt dir jetzt in diesem Gastartikel von einer Massagemethode, die so viel mehr ist als nur Wellness. Sie kann den Körper und die Seele deines Pferdes heilen, wenn es nötig ist. Shiatsu heißt diese Methode. Egal ob Stress, Ängstlichkeit, körperliche Blockaden, Verdauungsprobleme oder Lahmheiten. Sie tut aber auch einfach nur gut. Dir und deinem Pferd.

Klicken & Lesen »
slider_maul

Pferdeanatomie erklärt! Maul und Nase und warum beides so wichtig für dein Pferd ist

Wenn du dein Pferd wirklich verstehen willst, musst du auch wissen, wie es seine Umgebung wahrnimmt und analysiert. Nur dann kannst du seine Gesichtsausdrücke und Reaktionen richtig deuten und das wiederum gibt deinem Pferd ein sicheres Gefühl. Nüstern = Nasenloch bei größeren Tieren, besonders beim Pferd. Das sagt der Duden über die Pferdenase. Aber das ist nur der winzigste Teil dessen, was die Pferdenase alles kann. Sie ist ein Wunderding. Sie hält dein Pferd gesund, stärkt die Bindung zwischen euch und ist Kommunikationsmittel. Deswegen ist es so wichtig, die Pferdenase gut zu kennen. Der Artikel erklärt dir jetzt wie sie aufgebaut ist und wie sie funktioniert.

Klicken & Lesen »
Pferd Huf Anatomie

Der Huf! Was du alles wissen musst – PLUS: Die wichtigsten Tipps für gesunde Hufe

Hufe sind so wichtig! Dein Pferd geht und steht auf ihnen. Ohne gesunde Hufe geht gar nichts. Deswegen ist es so wichtig sie gut zu pflegen. Dabei kannst du aber einiges falsch machen und viel richtig. Wir erklären dir jetzt im Artikel die wichtigsten DO’s und DONT’s der Hufpflege, klären über Huf-Mythen auf und sagen dir ob Barhuf wirklich so viel besser ist als das Hufeisen.

Klicken & Lesen »
Notfall Pferd

Erste Hilfe beim Pferd! Hier gibts alle wichtigen Facts für den Notfall

Dein Pferd hat eine Wunde und du weißt nicht, was du tun sollst? Die einen sagen: Gleich verbinden! Die anderen raten davon ab. Oder bei Verletzungen – nimmst du eine Salbe oder kannst du damit etwas falsch machen? Du fragst dich vielleicht wie du eine Kolik erkennen kannst und was du dann am Besten im Notfall schnell tun musst, bis der Tierarzt kommt? Wir haben alle wichtigen Infos für die erste Hilfe beim Pferd für dich zusammengefasst.

Klicken & Lesen »
Carey Auge Slider

Pferde-Mensch-Therapie! Pferde besser verstehen mit Familienaufstellungen

Dein Pferd hat eine Krankheit und kein Tierarzt findet die Lösung? Es ist ein Ekzemer und du cremst den ganzen Sommer durch? Vielleicht ist es irgendwie unglücklich in der Herde oder findet keinen Anschluss? Oder es beisst alles weg, was nicht bei 3 auf den Bäumen ist. Irgendwie hast du das Gefühl, dass etwas noch nicht stimmt, aber du kannst einfach den Finger nicht drauflegen und sagen was es ist. Genau dann können vielleicht die Familienaufstellungen weiterhelfen. Was genau das ist und wie es funktioniert erklärt Angelika Hutmacher.

Klicken & Lesen »
Pferde fressen auf grüner Weide durch die ein Fluss läuft

Richtige Pferdefütterung: Wie du dein Pferd einfach gut füttern kannst

Du willst mal wieder Futter bestellen? Oder Du bist im Reitbedarf und da lachen Dich verschiedenste Futterpackungen an. Deine Stallbetreiberin schwört auf Müslis? Aber die Boxnachbarin hält Müslis für das große Grauen. Die eine will nur Heu ad libitum, der andere findet dass zu viel Hafer schadet. Wie geht zu Beginn der Sommersaison das Anweiden richtig? Welche Kräuter braucht Dein Pferd? Wusstest Du zum Beispiel schon, dass Pferde permanent fressen müssen, weil sie sonst Magengeschwüre bekommen können? Viele Probleme können durch schlechtes Futter ausgelöst und über gutes Futter gelöst werden. Aber was ist gutes und was ist schlechtes Futter?

Klicken & Lesen »
Honza Blaha LIberty Freiheitsdressur

Freiheitsdressur mit Honza Blaha! Interview über Versammlung und Liberty Reiten

Versammlung braucht weder eine Kandare noch ein Gebiss, sagt Honza Blaha. Dressur hat sehr viel mehr mit dem richtigen Training zu tun als mit der richtigen Ausrüstung. Er trainiert seine Pferde bis zu den höchsten Lektionen in Liberty. Ohne Strick, Zaumzeug oder Gebiss. Wie er das macht, erzählt er jetzt im Interview. Und er verrät, warum er das Aktivieren der Hinterhand für eines der ganz großen Mythen in der Reiterei hält.

Klicken & Lesen »
Honza Blaha LIberty Freiheitsdressur

Freiheitsdressur mit Honza Blaha! Interview über Sicherheit, Druck und freies Training

Stell dir vor dein Pferd arbeitet mit dir. Es ist motiviert, es freut sich mit dir gemeinsam Aufgaben zu erfüllen und spitzt die Ohren, während ihr auf dem Platz trainiert.Wie schön, wenn das Pferd ohne alles mitgeht, wenn es im Seitengang über den Platz schwebt auf einen Fingerzeig und wenn es nur mit Halsring mit dir durch das Gelände streift. Das alles ist eine Frage des Trainings und der Kommunikation – eine Frage der Sicherheit und des Vertrauens, sagt der Pferdetrainer Honza Blaha.

Klicken & Lesen »
Honza Blaha LIberty Freiheitsdressur

Freiheitsdressur mit Honza Blaha! Das Geheimnis der „Line Free Collection“

Honza Blaha pfeift und seine Pferde heben den Kopf, vergessen das Gras und kommen über mehrere Meter quer über die Wiese zu ihm galoppiert. Er läuft mit mehreren Pferden gleichzeitig, frei – ohne alles – auf der Wiese. Schritt, Trab, Galopp – die Pferde sind mit ihren Ohren und Augen immer bei ihm. Dass die Pferde ihm so bereitwillig folgen hat vor allem einen Grund, sagt er

Klicken & Lesen »
Zirkuslektionen Sady

Click! Was Zirkuslektionen alles für dein Pferd tun können

Motivation kommt durch Freude, durch klare Aufgaben und durch das Wissen etwas schaffen zu können. Stell dir vor, dein Chef kommt und stellt dir eine nahezu unlösbare Aufgabe, du hast zu wenig Zeit, zu wenig Budget und zu wenig Vorwissen – gleichzeitig lockt er mal mit dem fetten Gehaltsscheck, wenn du die Aufgabe doch löst, mal steckt er ihn wieder weg und sagt, dass er es sich anders überlegt hat. Wie viel Motivation hättest du dann noch dich wirklich ins Zeug zu legen? So geht es den Pferden manchmal auch – zumindest dann, wenn wir nicht richtig mit ihnen trainieren

Klicken & Lesen »