Artikel aktualisiert am 28.02.2017

Richtig reiten

Ein Gastbeitrag von Scarlett von Soulhorse:

Ich mag es wenn Leute nicht drumherum reden sondern die Dinge einfach auf den Punkt bringen. Außerdem hat Paul Stecken lange in meiner Heimatstadt gelebt und wir sprechen als Westfalen dieselbe Sprache ;-)

Wie man aber zum richtigen Reiten gelangt ist eine wirklich gute Frage. Die haben wir uns doch alle schon gestellt, oder?

  • Ich glaube, es ist ein Weg mit vielen Gabelungen, Stufen, Hindernissen und auch Irrpfaden.
  • Es gilt aber vor allem den Weg zu wählen der zu dir und deinem Pferd am besten passt.

Aus meiner Sicht, können wir nie am Ziel ankommen. Der Weg endet nicht, sondern wir erschließen immer neue Gebiete die man vielleicht vorher noch gar nicht kannte. Manchmal kreuzen wir auch den bereits beschrittenen Weg und dann entschließt man sich diesmal anders abzubiegen.

Ausreiten entspannt

Die Basis-Zutaten fürs richtige Reiten

“Richtig reiten”? Ist eine Kombination:

  • Sport
  • Motorik
  • Balance und Einfühlungsvermögen
  • Erfahrung
  • Reaktionsschnelligkeit
  • die Bereitschaft umzudenken, neu zu lernen und Kritik anzunehmen.

Grade für uns “Hobbyreiter” ist es manchmal ein harter Weg. Denn wir kämpfen tagtäglich mit Selbstzweifeln, Stallkollegen die alles besser wissen, 1.000 verschiedenen Meinungen und der Beeinflussung durch das Internet. Wir haben nicht immer einen Trainer an der Seite und anstatt auf unser Inneres und unsere eigenen Erfahrung zu hören, nehmen wir online Ratschläge von Menschen an, die weder uns noch das Pferd kennen.

Pferd auf Wiese

“Reiten lernt man nur durchs reiten”

…wie oft hat man das von seinem Reitlehrer gehört wenn es darum ging die Lektion oder die Sprungabfolge wieder und wieder zu üben. Die Zähne zusammenzubeißen und auch mal zu scheitern.

“Runterfallen, aufsteigen – Krone richten, weiterreiten!”. Einfach “Gscheit reiten” halt.

Unser Partner, das Pferd

Oft drehen sich die Diskussionen um neue Richtlinien, Ausbildungsmethoden und Reitweisen im Kreis. Denn was unterm Strich immer gleich bleibt, ist unser Partner: Das Pferd.

Ob heute oder vor 100 Jahren – die Bedürfnisse der Pferde haben sich nicht verändert. Sie wollen immer noch das Gleiche und die Frage die wir uns stellen sollten ist doch nur, wie wir diese Bedürfnisse (endlich) bestmöglich befriedigen können.

Pferd mit Zaumzeug

Die Skala und das „Draufsitzen“

Lässt man alles rund ums Pferd einmal außen vor und konzentriert sich nur auf den Part des “Draufsitzens” ist das A und O des richtigen Reitens (meiner Meinung nach) die Skala der Ausbildung. Das war so und ist so und in meinen Augen wird das auch immer so bleiben.

Ich kenne mich nicht in anderen Sparten der Reiterei außer der englischen Reitweise aus, aber für mich macht es nur so Sinn. Egal ob Busch, Dressur, Gelände, Western oder wegen mir auch Tölt – das Grundgerüst der Pferde ist gleich und ohne Muskeln, Motor und Kraft geht es in keiner Disziplin voran.

Springplatz Pferd

Einfach richtig Reiten

Hat man diese Skala der Ausbildung mit seinem Pferd durchschritten, dann kann man “einfach richtig reiten”. Wie realistisch es für den Einzelnen ist, jeden Punkt in letzter Konsequenz abzuhaken bleibt offen.

Ich selber sage mir: Der Weg ist das Ziel! …und solange ich nicht aufgebe und versuche auf leisen Sohlen meinen Weg zu gehen & dabei einen motivierten Freund an meiner Seite zu haben ist alles gut!

Einen Tipp habe ich noch für dich: Nimm die einzelnen Punkte der Skala als Gebet, atme sie und sag sie dir immer wieder auf.

Die Skala der Ausbildung findest du HIER ausführlicher: Sie reicht von Takt und Losgelassenheit, über Anlehnung und Schwung bis zu Versammlung und dem Geraderichten des Pferdes.

Ich werde vielleicht nie oben ankommen, aber solange ich reite werde ich danach streben diesen Gipfel zu erklimmen!

Text: Scarlett von Soulhorse.de

Soulhorse.de hat übrigens viele hübsche Kleinigkeiten für dich und dein Pferd. Die Pferdeflüsterei hat auch eine eigene Kollektion mit Botschaften für dich und dein Pferd entworfen. HIER kannst du vorbeisurfen für Glitzer und Chi Chi für dich und dein Pferd zu finden.

Richtig reiten

Wer ist der Zitategeber – Paul Stecken:

Paul Stecken ist ein Reitmeister der alten Schule. Er hat Pferde, Reiter und Reitlehrer ausgebildet, war Trainer von verschiedenen Olympiasiegern und Weltmeistern im Pferdesport. Stecken ist im Ehrenrat der “Xenophon e.V. – Gesellschaft für Erhalt und Förderung der klassischen Reitkultur”, die sich unter anderem gegen Rollkur einsetzt.

Hier noch mehr Lesetipps zum Thema Klassische Dressur*

Helfen dir diese Artikel weiter?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.