Moorpulver für Tiere! Natürliches Mineralfutter für dein Pferd

33,90 61,90 

Grundpreis: 61,90 67,80  / 1000 g

Im Moor stecken viele gute Mineralstoffe, Vitamine, Spurenelemente, Bitterstoffe, Eisen und noch mehr gute Zutaten. Das alles fördert die Verdauung, regt den Darm an und den Stoffwechsel.

Lieferzeit: 1-3 Werktage

33,90 61,90 
Gewicht 500 g 500 g 1 kg 1 kg Bitte wähle eine Packungsgröße aus.
Klar-Auswahl
Zurücksetzen

Die Facts
  • Pulverform zum Untermischen
  • Zusammensetzung: Reines Tiermoor aus dem Salzburger Land
  • Hinweis für dich: Bitte kühl und trocken lagern
  • Natürliches Mineralfutter mit Eisen und vielen Vitaminen

Beschreibung

Schlamm! Wer hätte gedacht, dass ich mal schnoddrigen Schlamm begeistert in eine Schüssel ploppen lasse. Schlamm ist toll für Pferde. Wirklich! Wenn es der richtige Schlamm ist. Genauer gesagt, war es also Moorpulver, das ich in die Futterschüssel meines Pferdes gegeben habe.

Du hast vielleicht auch schon gesehen, dass dein Pferd beim Spaziergang Erde fressen will. Das macht es deswegen, weil da Mineralstoffe drin sind, die es gerade braucht. Das kannst du mit dem Moor auch erreichen. Kurweise natürlich. Weil Pferdefütterung mit Kräutern und Mineralstoffen immer kurweise durchgeführt werden sollte.

Warum Moor?

Im Moor stecken viele gute Mineralstoffe, Vitamine, Spurenelemente, Bitterstoffe, Eisen und noch mehr gute Zutaten. Das alles fördert die Verdauung, regt den Darm an und den Stoffwechsel, ist gut gegen Blähungen und tut den Pferden gut.

Sonnenmoor - Tiermoor

Woher kommt das Moor?

Die Moorprodukte von Sonnenmoor kommen alle aus dem Leopoldskroner Moor in der Nähe von Salzburg in Österreich. Dieses Moor entstand aus dem Salzachgletscher, der sich vor zehntausend Jahren zurückzog und das Salzburger Voralpenland mit seinen Seen, Hügeln und Mooren formte. Da stecken also viele Kräuter und andere Pflanzen drin, die über Jahrhunderte zu Moor umgewandelt wurden. Das Moor wird schonend von Hand abgebaut. Es ist Heilmoor. Sollte deswegen auch immer nur Kurweise angeboten werden und nicht als Dauerfutterbeigabe.

Darf ich das ohne schlechtes Gewissen füttern?

Die Firma bemüht sich um nachhaltigen Abbau und nimmt nur die oberste Schicht weg. Außerdem handelt es sich um eine kleine Parzelle Land, die extra abgesteckt wurde – außerhalb eines Naturschutzgebietes.

Denn die Moore sind natürlich schützenswerte Naturgebiete, die wir nicht ausbeuten sollten. Da aber nicht jeder ein Moor vor der Haustüre hat und das Tiermoor nachhaltig abgebaut wird, hält sich das alles in einem Rahmen, der für die Natur sinnvoll und ausbalanciert ist.

Es ist also wichtig darauf zu achten, wo das Moor herkommt und wie es abgebaut wird. Aber wenn es so nachhaltig und bewusst passiert wie bei Sonnenmoor, ist das aus meiner Sicht unproblematisch. So jetzt aber zu den Futterfakten. Ich wollte dir diese Infos nur nicht vorenthalten.

Wie füttere ich?

Immer kurweise. Immer zum Fellwechsel zum Beispiel oder zum Start in die Weidesaison oder zum Herbst. Ich nehme einen Löffel pro Tag, den ich füttere und einfach unter das selbstgemachte Müsli mische.

Also hier ein Rezept-Vorschlag:

  • VierJahreszeiten-Kräuter dr Krauterie – bekommst du HIER
  • Eine Handvoll Hagebutten – bekommst du HIER
  • Eine Karotte oder ein Apfel (frisch) – bekommst du HIER
  • Eine Schippe Schwarzkümmelsamen – bekommst du HIER
  • Und zum Schluss: Ein Löffelchen Tier-Moor

Sonnenmoor - Tiermoor


Bewertungen (0)

Bewertungen


Es gibt noch keine Bewertungen

Schreib die erste Bewertung zu “Moorpulver für Tiere! Natürliches Mineralfutter für dein Pferd”


Hol dir unseren
Pferdeflüsterei
Newsletter
Ich bin dabei!
*Pflichtfelder
Mehr pferdefreundliche News
mit Bernd Hackl,
Sandra Schneider 
und vielen anderen tollen Pferdemenschen?
Hol dir den Pferdeflüsterei Newsletter
Ich bin dabei!
*Pflichtfeld
Hol ihn dir:
DEINEN
NEWSLETTER
Pferdefreundliches Know-how, Gedanken & Tipps
Ich bin dabei!
*Pflichtfeld