Wenn Frau einmal vom Pferdevirus befallen ist, dann will sie ja auch im Urlaub nicht ohne Pferd sein. Deswegen will ich Dir schöne und spannende Reiturlaubsziele vorstellen. Es sind Reiturlaubsziele, bei denen ich das Gefühl habe, dass sie nicht nur den Menschen, sondern auch den Pferden Spaß machen.

TIPP 1: REITARENA AUSTRIA – Reiturlaub in Österreich und Südtirol

Alle Reitbetriebe sind nach eigenen Angaben der Reitarena qualitätsgeprüft. Es geht dabei auch um die Qualität der Pferdehaltung. Die Reitarena ist ein Familienbetrieb und wird mit viel Liebe fürs Pferd betrieben. Auf meine Frage, ob man sich zu 100 Prozent darauf verlassen kann, dass jeder Reitbetrieb im Urlaubsangebot auch artgerechte und pferdegerechte Haltung für die Tiere anbietet, haben die Macher der Reitarena aus vollem Herzen mit „JA“ geantwortet.

Es gibt eine Urlaubsberatung, über die man sich den Reiturlaub individuell angepasst zusammenstellen lassen kann. Die Reitarena ist Reitweisen-übergreifend. Zur Qualitätsgarantie gehört auch, dass der Reiturlauber zu keinem Stall lange laufen muss. Zwischen Hotel und Stall sind nie mehr als ein paar Meter.

Reitarena 1

Pferdeflüsterei: In welchen Ländern bietet ihr die Vermittlung von Reitferien an?

Reitarena: Vor allem in Österreich und aber auch in Südtirol. Vom Warmblut bis zum Pony, vom Reiterhof bis zur Reitpension, vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen, vom Dressurreiter bis zum Westernreiter.

Pferdeflüsterei: Die Reitarena ist Reitweisenübergreifend und ihr habt ein Gütesiegel für alle Anbieter: Was steckt dahinter?

Reitarena: Für uns ist wichtig, dass alle Reitbetriebe in unserem Portfolio pferdefreundlich sind. Egal ob Westernreiten oder klassisch Englisch – alle Pferde müssen gut behandelt werden. Das gilt auch für Pflege und Haltung Pferde. Das alles wird immer wieder kontrolliert.

Hier geht’s lang zur Webseite der Reitarena: www.reitarena.com

TIPP 2: HACIENDA BUENA SUERTE – Reiturlaub in Andalusien, Spanien

Den Tipp gebe ich dir persönlich, weil ich schon mehrfach auf der Hacienda der Familie Dysli war. Dort kann man Western, Horsemanship, Doma Vaquera, Rinderarbeit und Dressur machen. Je nach Reitweise unterrichten einen Kenzie Dysli*, Raphael Dysli oder die anwesenden Reitlehrer. Außerdem gibt es immer wieder Kurse mit Trainern wie Alfonso Aguilar. Nicht alles ist 100% meins – aber Stimmung, Urlaubsflair und Lage sind perfekt und die Pferde führen unterm Strich ein wirklich schönes Leben.

Hacienda_2-300x225

Die Pferde stehen direkt in Paddockboxen oder auf einer Weide, müssen maximal 2 Reitstunden pro Tag geben und auch nur so lange der Schüler da ist. Wenn du es nicht anders möchtest, hast du für den Zeitraum des Urlaubs ein Pferd, mit dem du den Unterricht zusammen bestreiten kannst. Manches ist ein bisschen chaotisch – du solltest also alles vorher ganz genau absprechen. Wenn du bestimmt Reitwünsche hast oder anderes. Typisch spanisch eben 😉 Aber sehr herzliche und erholsam. Dazu gibt es frisch gebackenes Brot, selbstgemachtes Olivenöl und lokales Essen.

Schickes Pferd

Hier geht’s lang zur Webseite der Hacienda Buena Suerte: www.dysli.net

TIPP 3: ROCKING Z RANCH – Reiturlaub in Montana, Amerika

Die Rocking Z Ranch in Montana ist nach eigenen Angaben ein Familienbetrieb, der Pferdeurlaub und schöne Natur anbietet. Sie arbeiten nach Pat Parelli*. Das muss man natürlich wollen. Aber einzelne Elemente von Pat sind ja durchaus gut für den täglichen Pferdeumgang. In Sachen Kurs bieten sie alles an, von Anfänger bis Fortgeschritten. Von Reitunterricht bis Ausritt. Mein Steckenpferd: „Natural Horsemanship“ lässt sich auch als Kurs buchen.

Dazu wird Hausmannskost aus der eigenen Küche serviert und die Zimmer sehen auf den Fotos auch gemütlich aus. Die Pferde leben wohl wirklich in der freien Natur. Boxenhaltung ist kein Thema. Das ist toll und in einem Land wie Amerika natürlich ohne weiteres möglich. Kommt also auf meine „Reise To-Do-Liste“.

Hier geht’s lang zur Webseite der Rocking Z Ranch: www.rockingz.com

TIPP 4: Il CORNACCHINO – Reiturlaub in der Toskana, Italien

„Da musst du hin!“ und „die beste Galoppstrecke meines Lebens“ – das waren die ersten zwei Sachen, die ich über Il Cornacchino gehört habe. Eine Bekannte war dort zum Reiturlaub und hat die Ranch wärmstens empfohlen. Die Pferde stehen artgerecht auf riesigen Weiden, Du bekommst auch ein Pferd zugewiesen mit dem du arbeitest in der Zeit. Die Stunden sind wohl beschränkt auf maximal mit 4 Teilnehmern pro Stunde und Ausritte sowie Wander-Ritte sind auch möglich. Der Hof ist am Rande eines Naturschutzgebietes und arbeitet biologisch. Das heißt also, dass das Essen auch Bio-Qualität hat. Ich selbst habe ihn noch nicht getestet – aber er steht ganz oben auf meiner Reisewunschliste.

Hier geht’s lang zur Webseite von Il Cornacchino: www.cornacchino.it

Einen detaillierten Reisebericht gibt es bei „Pferde Verstehen

Immer wenn mir ein Reiturlaubsdomizil über den Weg läuft, das darauf achtet pferdefreundlich und artgerecht zu sein, werde ich die Liste hier weiterführen.

INFO: Wenn du einen Reiturlaubs-Betrieb kennst, den du empfehlen kannst, dann schreib einfach einen Kommentar. Wir freuen uns über alle Höfe, die pferdegerecht und artgerecht mit ihren Tieren umgehen.

Autor: Petra Haubner

Pferde machen glücklich. Sie sind unsere Lehrmeister, auf dem Weg zu dem besten "Ich", das wir werden können. Daran glaube ich fest. Es ist wichtig, dass wir ihnen zuhören und lernen sie zu verstehen. Dann schenken sie uns besondere Momente. Diese Momente machen süchtig. Im echten Leben bin ich professionelle Journalistin. Das versuche ich hier in die Welt der Pferde zu übertragen. Ich schreibe die Artikel, führe die Interviews und besuche die Kurse für mehr Pferdewissen. Mein Mantra: Sei ein sicherer Ort für das Pferd.

10 Kommentare zu “Vier Tipps für einen Pferdefreundlichen Reiturlaub

  1. Nadja sagt:

    Rocking Z Ranch, Montana – artgerechter wird’s nicht. Die Pferde stehen nicht auf der Koppel, sondern leben auf einem Landstrich 🙂
    Il Cornacchino, Italien (südliche Toskana) – super feine und sichere Pferde, die auch draußen in Herden leben

    • Petra sagt:

      WOW, das klingt toll! Danke Nadja für die Hinweise. Il Cornacchino ist mir jetzt schon dreimal empfohlen worden, von unterschiedlichen Leuten. Da MUSS was dran sein und das italienische Essen ist sowieso immer eine Reise wert 😉 Wird gleich in die Liste aufgenommen. Liebe Grüße, Petra

  2. Vicki sagt:

    Hi Petra!
    na das sind mal Tolle Tipps! Muss ich mir merken wenn ich später mal Pferde (/Mustangs x3) hab! Schau doch mal bei Markus und Andrea Eschbach vorbei! Die bieten HMS-Kurse, gebissloses reiten etc in der Schweiz an!

    LIEBE GRÜSSE VICKI! (Ps. Seit 2003 gibts Agility nun auch für Pferde! ^^ )

  3. Chrissy sagt:

    Hi,

    falls du mal nach Tunesien möchtest… Schau mal nach der Ranch el Castille von Sarah Schmid. Ich denke, das wird dir sehr gefallen…

    VG
    Chrissy

    • Petra sagt:

      Hi Chrissy, vielen Dank für den Tipp! Wird in die Liste der Reitplätze aufgenommen. Super! Warst Du selbst schon dort? Liebe Grüße, Petra

  4. Renate sagt:

    Beim Reiterhof Prategiano in der Toskana leben die 18 Pferde auf 45 ha mit 6 Unterständen /Offenställen. Dass die Pferde ihr artgerechtes Leben in der Herde genießen, spüren alle Reiter während des Reiturlaubs hier in der Maremma Toscana.

    • Petra sagt:

      Wow, das ist mal eindeutig eine Werbung für den eigenen Hof 😉 Aber hey, wenn es wirklich so schön bei euch ist… wir kommen gerne mal vorbei, wenn ihr uns einladet und schauen selbst nach 😉 Liebe Grüße, Petra

  5. Sonja sagt:

    Hallo Petra,

    dank deiner Seite ist mein Horizont erweitert worden. Nun suche ich nicht nur eine schöne Reiterfereinwoche, sonder möglichst mit Reiten ohne Gebiss. IL cornacchio klingt ja insgesamt toll (auch von andern Blogs her), nur kann ich anhand der Bilder nicht ganz deuten (Reitanfänger, schlechte Perspektive) ob die mit oder ohne Gebiss sind. Weißt du, oder jmd anders hier mehr?

    LG

    • Sonja sagt:

      Hallo alle,
      habe gerade eine Nachricht von IL cornacchio erhalten.
      Sie bieten gebissloses Reiten (leider) nicht an.

    • Petra sagt:

      Hallo liebe Sonja wie schade aber gut dass du nachgefragt hast. Ich dachte ich hätte von jemanden gehört der dort Gebiss los geritten ist. Aber da habe ich mich wohl getäuscht. Trotzdem wünsche ich dir viel Erfolg bei der Reiturlaub suchen und wenn du einen finden solltest, wo man Gebisslos reiten kann, dann gib mir gerne bescheid ich würde mich freuen viele liebe Grüße Petra, Petr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *