Artikel aktualisiert am 27.11.2018

Decke fürs Pferd im Winter?

Kaum wird es kälter, holen viele Pferdebesitzer die ersten Decken aus den Sattelschränken.

Eine britische Studie hat die Auswirkung von Decken auf die Körpertemperatur erforscht

Für viele Pferde gehören sie in verschiedensten Varianten zum Alltag. Dass das problematisch sein kann, hat nun eine Pilotstudie belegt. Ihr Titel: “To rug or not to rug: potential impacts on equine welfare – Eindecken oder nicht eindecken: Mögliche Auswirkungen auf das Wohlbefinden des Pferdes“. Autorin Kim Hodgess vom Duchy College in Devon, Großbritannien, stellte sie kürzlich auf der Konferenz der ISES (International Society of Equitation Science – Internationalen Gesellschaft für Pferdewissenschaften) in Rom vor, wie die Website HorseandHound.co.uk berichtet.

Thermoregulation beim Pferd

Pferde und Menschen haben eine sogenannte thermoneutrale Zone, einen optimalen Temperaturbereich, in dem sie bequem und problemlos ihre eigene Körpertemperatur aufrechterhalten können. Bei ausgewachsenen Pferden in milden Klimazonen liegt dieser Bereich zwischen 5 und 25 Grad. Beim (nackten) Menschen dagegen nur zwischen 25 und 30 Grad. Hier liegt die Krux: Wenn der Mensch schon friert, fühlt sich das Pferd noch pudelwohl. So kann es passieren, dass sich besorgte Pferdebesitzer dafür entscheiden, ihr Pferd einzudecken, obwohl die Temperaturen für das Pferd noch voll im grünen Bereich liegen.

Wie schädlich ist die Decke fürs Pferd?

Die Zahl der Studien, die sich mit dem Eindecken und der Thermoregulation von Pferden beschäftigen, ist überschaubar. Vor allem die Erforschung der Auswirkungen verschiedener Deckenarten auf die Körpertemperatur von Pferden ist Neuland. Dem widmete sich Hodgess mit ihrer Studie. Die Oberflächentemperatur des Körpers wird demnach als Faktor einer funktionierenden Thermoregulation einbezogen.

Die Studie basiert auf Daten von Pferden, die regelmäßig eingedeckt werden, die meisten davon leben in Boxenhaltung. Drei Pferde trugen Ekzemerdecken, sechs trugen Fleece-Decken und zwei trugen leicht gefütterte Decken. Zwei Pferde wurden nicht eingedeckt.

Die Oberflächentemperatur der Pferde wurde für die Studie knapp unterhalb der Hüftknochen gemessen, während die Umgebungstemperatur an den Stalltüren oder im Freien genommen wurde. Alle Werte wurden 24 Stunden lang jede Minute aufgezeichnet.

Die Ergebnisse zeigten signifikante Unterschiede zwischen den Oberflächentemperaturen der Pferde, berichtet HorseandHound. Bei den Pferden mit Ekzemerdecken stieg die Temperatur um durchschnittlich 4,2 Grad an, bei den Pferden mit Fleecedecken um 11,2 Grad und bei jenen mit den leicht gefütterten Decken um ganze 15,8 Grad. Gerade die dickeren Decken erhöhen die Oberflächentemperatur der Pferde also drastisch. Vier der eingedeckten Pferde entwickelten Oberflächentemperaturen zwischen 24 und 30 Grad. Bei Pferden der Kontrollgruppe ohne Decken wurden 12,5 bis 18,5 Grad gemessen – bei einer Umgebungstemperatur um 4 Grad.

Das Fazit der neuen Studie

Das Fazit der Forscher: Die falschen Decken können die Oberflächentemperatur des Pferdes weit über dessen Wohlfühlzone erhöhen und seine Fähigkeit behindern, die eigene Temperatur zu regulieren.

Die Studie basiert auf einer verhältnismäßig kleinen Datenbasis, schließlich wurden nur eine überschaubare Anzahl von Pferden untersucht. Abgesehen davon bleiben noch viele weitere Fragen offen. Hodgess nannte HorseandHound unter anderem: etwa, ob die Farbe der Decken die Temperaturentwicklung beeinträchtig, wie sehr sie die Fellpflege behindern und ob die Haut unter den Decken langfristig geschädigt wird.

Quellen: www.horseandhound.co.uk & equitationscience.com

Helfen dir diese Artikel weiter?

Nadja ist Redakteurin, Buchautorin und pferdeverrückt. Auf der Suche nach einer besseren Beziehung mit dem Pferd, einer klareren Kommunikation und mehr Verständnis stieß sie auf den Horsemanship-Ansatz. Auf verstehepferde.de schreibt sie über ihre Erfahrungen und den fairen Umgang mit dem Pferd.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.