Marlies Doppellonge Slider
Category: Natürlich! Bodenarbeit
Carola Colson Quantum Savvy

Quantum Savvy! Eine Trainingsmethode für mehr Vertrauen, Bindung und Sicherheit

Horsemanship? Das ist doch das Wedeln eines Ropes und Knotenhalfter am Pferdekopf. Dabei kann es soviel mehr sein als eine Trainingsmethode. Eine Einstellung, der Weg zum Pferdemenschen und Kommunikation mit Pferden auf Basis der Körpersprache. Dann, wenn es sanft und mit Gefühl ausgeübt wird und wenn der Mensch bereit ist täglich dazuzulernen. Das will Quantum Savvy – eine sanfte Form des Horsemanship aus Australien.

Klicken & Lesen »
Carey Auge Slider

Du willst ein feines Pferd? Von der Kraft der leisen Töne

Stell dir vor deine Freundin rennt auf dich zu und brüllt dir das “Hallo” laut ins Ohr. Dann redet sie die ganze Zeit auf dich ein, in einer Lautstärke die einfach nur stressig ist. Anschließend klopft sie dir fest auf den Rücken, weil sie beigeistert ist von dem, was du ihr gerade erzählst. Du erschrickst fast, weil es so plötzlich kommt und gut fühlt es sich auch nicht wirklich an. Dann wundert sie sicher, dass du immer weiter weggehst, dass du irgendwann nur noch auf ihr “Hallo” hörst, wenn sie brüllt. Und jetzt stellt sich die Frage, ob du wirklich wie diese Freundin für dein Pferd sein willst? Willst du ein feines Pferd? Dann will ich dir jetzt von der Kraft der leisen Töne erzählen

Klicken & Lesen »
Clickern Sady positive Verstärkung Zirkuslektionen - dehnen

Ehrlich Motiviert? Eine Zusammenfassung zu Thema Clickern

Stell dir vor dein Pferd läuft mit gespitzten Ohren auf dich zu. Es kann es kaum erwarten, bis du das Gatter öffnest und es von der Koppel holst. Es läuft motiviert und begeistert mit dir mit und wenn ihr die Halle betretet, hat es sofort ganz viele Ideen im Kopf, was ihr heute alles zusammen anstellen könntet. Ein wunderschöner Gedanke. Der Gedanke, dass das Pferd hochmotiviert, begeistert und freiwillig mit dem Menschen geht, dass es mit einem freudigen Gesichtsausdruck in der Freiarbeit um dich herumhüpft. Genau das hört man immer wieder von Menschen, die ausschließlich mit positiver Verstärkung arbeiten

Klicken & Lesen »
Horsemanship einfach

Pferde als Lehrmeister: Was die Pferde uns erzählen

Pferde als Lehrmeister: Vor kurzem hat mir mein Pferd eine wertvolle Lektion erteilt. Davon will ich dir heute erzählen und vor allem, was ich daraus gelernt habe. Denn unsere Pferde reden mit uns, wenn wir dazu bereit sind ihnen zuzuhören. Auch dein Pferd tut das – je nachdem wie sehr es gelernt hat, dass es sich lohnt mit dem Menschen zu reden. Je nachdem woher es kommt und was es bei seinen Vorbesitzern erlebt hat, tut es das weniger oder mehr. So können wir auch mehr über uns selbst lernen. Aber du kannst deinem Pferd ganz einfach zeigen, dass du ihm zuhörst, dass es ernst genommen und wertgeschätzt wird und das wiederum wird eure Bindung und Freundschaft stärken. Genau diese Lektion hat mir meine Stute erteilt

Klicken & Lesen »
Fokus Pferdetraining

Her mit dem Fokus! Das alles verändernde “Hilfsmittel” im Pferdetraining

Du läufst los, dein Pferd läuft los. Du bleibst stehen und dein Pferd bleibt stehen. Fast immer… Du reitest dein Pferd und nur durch die Gewichtsverlagerung geht es in ein wunderschönes Schulterherein oder stoppt auf ein leises Ausatmen. Meistens… Dein Pferd kann perfekt Hufe geben? Aber immer nur dann, wenn der Hufschmied nicht da ist? Dein Pferd kann auch wahnsinnig lieb und brav am Putzplatz stehen. Jeden Tag… Aber wenn der Tierarzt kommt irgendwie nicht mehr so gut? Diese kleinen und großen Momente kennen alle Pferdemenschen und sie haben meistens eine ganz bestimmte Ursache.

Klicken & Lesen »
Pferd widersetzt sich

Pferd widersetzt sich: Was tun wenn das Pferd so deutlich „Nein“ sagt

Pferd widersetzt sich: Wie sollen wir damit umgehen, dass das Pferd so deutlich zu einer Übung „Nein“ sagt? Zu oft hören wir dann Sätze wie „setz dich durch!“, „der Gaul muss funktionieren“, „lass dir das nicht bieten“, „die verarscht dich doch“. Und wir schwanken zwischen dem Bauchgefühl, dass nach Verständnis und Sanftmut schreit und dem Kopf der sich leise zweifelnd fragt, ob wir dem Pferd etwas Falsches anerziehen, wenn wir jetzt nachgeben. Hier gibt es tatsächlich eine Antwort auf diese Frage:

Klicken & Lesen »
Quantum Savvy Horsemanship

Mit australischem Horsemanship zu mehr Vertrauen und Gelassenheit

„Du willst eine bessere Kommunikation mit Deinem Pferd? Rede mit ihm.“ (Meredith Ransley)

…so einfach kann es sein und gleichzeitig so schwer. Ich treffe die australischen Pferdetrainer Shane und Meredith Ransley in Südaustralien. Im Outback. Wir sind weit gefahren, um die beiden zu treffen. Aber in den nächsten Tagen wird sich zeigen, dass es jeden einzelnen Kilometer wert war. Wir sitzen stundenlang zusammen und reden über Pferde, Pferdehaltung, ihre Trainingsmethoden und über all das, was falsch läuft in der Pferdewelt.

Klicken & Lesen »
kappzaum-pferd-slider

Kappzaum! Die ersten Schritte Bodenarbeit mit dem Kappzaum

Du willst ein schwungvolles Pferd. Ein Pferd, das von der Hinterhand durch den Rücken bis in Hals und Nacken durchlässig ist und entspannt in Stellung und Biegung laufen kann? Dann musst du mit deinem Pferd arbeiten – am Boden und an der Hand. Das ist der erste Schritt zur Versammlung. Du brauchst dafür nur ein bisschen Geduld, feine kleine Schritte und einen Kappzaum.

Klicken & Lesen »
Mehr Sicherheit mit dem Pferd

Safety First? 10 Hilfsmittel für mehr Sicherheit mit dem Pferd

Vor einiger Zeit habe ich ein Foto gepostet. Auf diesem Foto laufe ich zusammen mit meinem Pferd über die Wiese. Ich habe den Führstrick in der Hand. Wir laufen synchron. Wir sind im gleichen Takt, wir sind im Gleichklang. Sie blickt entspannt nach vorne, ein Ohr ist bei mir, sie hört mir zu und ich höre ihr zu. Das Seil liegt leicht in meiner Hand. Es ist ein wunderschöner Moment. Dieser Moment fühlt sich sicher an. Wie alle Momente mit meiner Stute. Dachte ich…

Klicken & Lesen »
Kenzie Dysli Freiheitsdressur

Freiheitsdressur mit Kenzie Dysli: Wie Pferde fühlen, denken und was sie brauchen

Ein leises Schnalzen und das Pferd trabt an. Kein Halfter, kein Zaumzeug, kein Halsring. Ein Schritt nach rechts und das Pferd bewegt sich nach rechts. Ohne alles. Leicht, aufmerksam, mit gespitzten Ohren. Kenzie und ihre Pferde bewegen sich auf dem Platz im Gleichklang. Es ist wie ein Tanz. Im gleichen Takt, klar und leicht. Es ist keine Zauberei, es ist einfach eine Frage der richtigen Kommunikation. Kenzie Dysli erklärt im Video, wie Freiheitsdressur funktioniert

Klicken & Lesen »