Kreinberg_Slider_2
Category: Fein! Reiten

Category: Fein! Reiten

Angst beim Reiten? So wirst du sie mit einfachen Übungen wieder los

Jeder Pferdemensch kennt Ängste. Seien es vergangene Ängste durch Situationen mit Pferden oder aktuelle Ängste, weil das Pferd Verhaltensweisen zeigt, die Angst machen können. Das muss aber noch nicht einmal das eigene Pferd gewesen sein. Es kann einfach passieren, dass mit Pferden Dinge nicht so laufen, wie du dir das vielleicht vorher vorgestellt hast. Das alles schleppst du mit dir herum. Das muss aber nicht so sein, du kannst diese Angst ganz einfach wieder loswerden.

Klicken & Lesen »

Reitpad, Fellsattel oder Sattel – was ist wirklich besser?

Fast wie Reiten ohne Sattel – aber mit Rückenschutz! Was Reitpads alles können, für wen sie geeignet sind und für was besser nicht. Reitpad oder auch Bareback Pad? Um Gottes Willen! Du kannst doch kein Reitpad verwenden, die sind das personifizierte BÖSE. Sagen Sattler ganz gerne mal. Alles Quatsch! Reitpads (oder auch Bareback Pads genannt) sind eine grandiose Sache, die in (fast) jede Stallkammer gehören. Für wen sind sie geeignet und für wen oder was nicht? alle Infos gibts hier:

Klicken & Lesen »
Reiten ist sport

Reiten Sitzschulung: Mit Centered Riding spielend den Reitersitz verbessern

Stell dir vor, du gehst spazieren in der Natur. Du setzt einfach Schritt für Schritt einen Fuß vor den anderen. Das fühlt sich leicht an und entspannt. Du schnupperst die Waldluft und hörst die Vögel zwitschern. Ein Lächeln breitet sich auf deinem Gesicht aus. Das Laufen ist Genuß und Gefühl. Dann stell dir vor, dass du einen Rucksack auf dem Rücken trägst, einen großen alten unhandlichen Rucksack. Und schon fühlt sich das laufen gar nicht mehr so leicht an. Du spürst richtig, wie er bei jedem Schritt in deinen Rücken fällt, vielleicht blockiert er auch deine Hüften, weil du mit deiner Bewegung jedesmal gegen den Rucksack stößt und ganz bestimmt hast du danach mindestens Verspannungen im Nacken und Rücken. Und jetzt stell dir vor, dass du einen leichten rückenschonenden Rucksack bekommst, er bewegt sich mit deinen Schultern mit, lässt deinen Rücken frei und liegt locker auf deinen Hüften

Klicken & Lesen »
Equizaum - veganer Kappzaum

Veganes Pferdezubehör! Tiergerecht und pferdegerecht

Ich bin Vegetarierin. Und ich liebe Tiere. Warum ich dir das jetzt erzähle? Weil ich regelmäßig in einem Dilemma bin. Ein Dilemma, das du vermutlich auch kennst. Weil du auch ein tierlieber Mensch bist, möglichst wenig Leder nutzen möchtest, aber gleichzeitig nur das Beste für dein Pferd möchtest. Aber es gibt eine Lösung für das Problem, und ich bin wirklich begeistert.

Klicken & Lesen »

TOP 10 Geschenketipps für Pferdemenschen

Vor kurzem habe ich dir geschrieben, warum Handschuhe, Stallschuhe oder andere Ausrüstungsgegenstände für mich keine Sicherheitsgarantie sind. Anlass war ein Foto, auf dem ich mit meinem Pferd ohne Handschuhe über die Wiese laufe. Ich habe in diesem Text geschrieben, wieso wir kein Pferd der Welt mit Handschuhen halten können, wenn es fliehen will und wieso wir umdenken müssen. Damit wir echte Sicherheit mit den Pferden erreichen können. Letztlich ging es in dem Artikel darum, weshalb Pferdetraining vor allem Arbeit an sich selbst ist. Ich habe mir Gedanken darüber gemacht, wie wir echte Sicherheit mit unseren Pferden erreichen können und wieso ich in meinem Stallschrank keine Handschuhe habe. Das hat sich jetzt geändert. Ich besitze Handschuhe. Und es gibt einen wirklich guten Grund dafür.

Klicken & Lesen »
Baumloser Sattel Barefoot

Kleine Sattelkunde: Wie funktionieren Sättel und welche Varianten gibt es

Du suchst den passenden Sattel für dein Pferd? Du hast vielleicht schon Tage und Wochen mit der Recherche nach den verschiedenen Modellen verbracht? Du weißt langsam nicht mehr, was Sinn macht. Ein Lederbaum? Ein Holzbaum? Kein Baum? Reiten ohne Sattel? Wann ja und wann nein? Ein Sattel ist eine wichtige Anschaffung und er muss zu 100% passen. Nur wenn der Sattel passt, wird dein Pferd dich auch schmerzfrei tragen können. Da gibt es ein paar Punkte, die du beachten kannst, damit du den passenden Sattel für dein Pferd findest.

Klicken & Lesen »

Die Viertel-Piaffe! Warum sie auch für dich und dein Pferd wichtig ist

Seit ich bei der Morgenarbeit von Dressurprofi Anja Beran beobachten durfte, wie schwungvoll und leicht die Dressurpferde dort ihren Reiter tragen, ist mir ein Licht aufgegangen. Der Knoten ist geplatzt. Ich hatte ein AHA-Erlebnis. Es hat Klick gemacht. Du weißt schon, was ich meine. Ich habe erkannt, dass Dressur mehr ist als strampelte Pferdebeine und Rollkur. Ich verrate dir, wie die Dressur auch dich und dein Pferd enorm weiterbringen kann.

Klicken & Lesen »

Bist du wirklich frei? Die ersten Schritte zum Reiten mit Halsring

Elegant schwebst Du mit Deinem Pferd über die Wiese. Du sitzt auf seinem Rücken, es trägt Dich. Um seinen Hals hat es einen Halsring. Mehr nicht. Nur Du und Dein Pferd. Keine Hilfsmittel, keine Ausbinder, keine Sporen, keine Gerte. Dein Körper folgt seinen Bewegungen. Du atmest ein. Du denkst nur, dass Du schneller werden willst und Dein Pferd galoppiert an. Du atmest aus und Dein Pferd fällt wieder in Schritt und bleibt stehen. Nur Du, Deine Körpersprache und Dein Pferd.

Klicken & Lesen »
Sattel

Englisch oder Western: Lieber Impulse oder permanente Hilfen?

Englisch versus Western? Anlehnung versus lockerer Zügel? Die Reitweisen unterscheiden sich im Grunde durch ihr Equipment, ihre Geschichte und die damit verbundenen Anforderungen an das Pferd. So hat sich auch die unterschiedliche Hilfengebung entwickelt. Ein Cowboy hatte andere Wünsche an sein Pferd, als der englische Jagdreiter. Was mir besser gefällt und warum ich mit der Anlehnung zu kämpfen hatte?

Klicken & Lesen »
Kontrollfreak-Zweifel

Von Durchgehen und Halten: Wie einfach und entspannt kann ausreiten sein?

Du bist draussen. Das Pferd ist energiegeladen und Du wirst Dir dessen bewusst, dass Du keine Halle hast um das Pferd zu halten, keinen Platz der das Pferd begrenzt. Es könnte jederzeit losrennen, wenn es das will. Ausreiten ist ein schwieriges Thema. Einerseits ist es das Schönste was es gibt. Nur Du und Dein Pferd in der Natur. Andererseits ist es mit Ängsten und Zweifeln behaftet. Ich erzähle Dir von meinen Erfahrungen. Und davon, dass wie Ausreiten auch sehr entspannt sein kann.

Klicken & Lesen »